Soziale Mieten?… brauchen Widerstand! Veranstaltung des Kieztreffens Pankow

27.03.22 // 14:00 Uhr // Robert-Havemann-Saal

Offene Diskussion & Workshop des Kieztreffens Pankow ++3G und FFP2 Pflicht++

Sonntag, 27.3.2022 um 14:00 Uhr, Robert-Havemann-Saal 

Für zahlreiche Häuser in Pankow/Prenzlauer Berg endet in diesem Jahr und den kommenden Jahren (2023/ 2024) die Sozialbindung. Allein im Helmholtzkiez sind ca. 80 Häuser betroffen. Das kann zu sprunghaften Mieterhöhungen und Eigenbedarfskündigungen führen. 
Der erste Schritt, sich gegen eine potentielle Verdrängung zu wehren, ist es, sich zu informieren. Das Kieztreffen Pankow möchte die Vernetzung und den Widerstand in Pankow stärken und lädt zu Podiumsdiskussion und offenem Austausch, sowie Workshops rund um das Thema ein. 

Zu Gast: Carola Handwerg (RAin), Andrej Holm (urban sociologist), Initiative Kotti&CoMieter*innengewerkschaft Berlin, u.v.m. 

Programm:

  • 14 Uhr Begrüßung / Vorstellung Kieztreffen Pankow
  • 15 Uhr Podiumsdiskussion Handlungsspielräume bei auslaufenden Sozialbindungen
  • 16:30-18 Uhr Workshops/offener Austausch + Kennenlernen Kieztreffen Pankow 
Veranstaltende: Kieztreffen Pankow, von Verdrängung betroffene Mieter*innen und Stadtteilaktive & Stiftung Haus der Demokratie und Menschenrechte

Weintere Informationen:

https://www.hausderdemokratie.de/Veranstaltung?event_id=369&event_link=Veranstaltungen&show_event=