Über uns

Über uns

Die Idee zum Aufbau einer Mieter:innengewerkschaft existiert nicht erst seit diesem Jahr, sondern wird bereits seit einiger Zeit in der Mieter:innenbewegung diskutiert. Ende 2019 haben sich daher einzelne Aktive aus dem Mietenwahnsinn-Bündnis zusammengefunden, um jene Idee einmal praktisch anzugehen. Seit Februar 2020 treffen wir uns regelmäßig und versuchen Schritt für Schritt den Aufbau einer Mieter:innengewerkschaft voranzutreiben.

Die meisten von uns haben bereits Erfahrungen in der Initiativenarbeit und sind in nachbarschaftlichen Gruppierungen und stadtpolitischen Initiativen engagiert. Wir sind selbst Mieter:innen dieser Stadt und kennen die zahlreichen Probleme: Von fehlenden und kostengünstigen Wohnungen über Mieterhöhungen bis hin zu Zwangsräumungen. Um der gefühlten Ohnmacht und den Verhältnissen auf dem Wohnungsmarkt etwas entgegenzustellen, wollen wir eine starke Mieter:innenorganisation aufbauen, die sowohl für die kollektiven Interessen der Mieter:innen eintritt als auch solidarisch die Kämpfe um Wohn- und Freiraum vereint.