Wozu braucht es eine Gewerkschaft, es gibt doch schon Mieter:innenvereine und zahlreiche Initiativen?

Das stimmt, in Berlin existieren zum einen sehr mitgliedsstarke Mieter:innenvereine, zum anderen gibt es eine weite Landschaft aktivistischer Initiativen. Eine Gewerkschaft für Mieter:innen sehen wir dabei als eine sinnvolle und längst überfällige Ergänzung, um sowohl eine Plattform für die langfristige Organisierung und den Austausch von Mieter:innen/Aktivist:innen zu schaffen, als auch kollektiv für die Rechte von Mieter:innen zu kämpfen und Forderungen durchzusetzen.