Kundgebung/Mitmach-Performance vor Heimstaden-Büro

⧗ Zeit
20.11.20
15:00 - 17:00

▼ Ort Friedrichstr. 68
Friedrichstr. 68 / U-Bhf Stadtmitte

UNSER ZUHAUSE IST NICHT EUER CASINO

— HEIMSTADEN HEIMTANZEN


Mehr als 150 Berliner Mietshäuser wechseln den Besitzer. Heimstaden heimst den großen Stapel fast auf einen Schlag ein. Wir Mieter*innen werden selbstverständlich nicht gefragt, ob wir damit einverstanden sind. Der Renditepoker mit unserem Wohnraum wird über unsere Köpfe hinweg gespielt.

Für Heimstaden sind unsere Häuser eine lukrative Investition, für uns Mieter*innen geht es dabei um tausende Existenzen. Und dann lobt sich der Heimhai selbst auch noch als „friendly homes“ Vermieter – soll man da lachen oder weinen?

Lasst uns wie viele kleine Fische den Heimhai heimtanzen. Lasst uns zeigen, dass wir viele sind und zusammen halten. Dass wir uns nicht unterkriegen lassen und weiterkämpfen, auch wenn die Politik zu versagen droht. Wir bringen gemeinsam unsere Kreativität, unsere Solidarität und unseren Kampfgeist zum Ausdruck. Wir sind die Menschen, die diese Stadt wertvoll machen. Heimstaden schöpft hier nur ab.

Wir bauen dort, wo Heimstaden arbeitet, eine öffentliche Bühne für uns Mieter*innen:
für unsere Sorgen, unseren Zorn und unsere Forderungen. Diese Bühne wird zur Wall of Shame für Heimstaden.

Kommt zur kreativen Mitmach-Aktion und Kundgebung am Freitag, 20.11. um 15 Uhr in die Friedrichstraße 68 / U-Bahn Stadtmitte.
Wir tragen Masken und halten den sicheren Abstand ein.

__________________